Herzlich Willkommen bei den Hamich Runners!

Wir sind ein Lauf- und Walkingverein aus Langerwehe-Hamich mit derzeit 279 Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2018). Neben verschiedenen Lauf- und Walkinggruppen bieten wir eine Radgruppe und alljährlich einen Laufkurs für Anfänger an.

Wer interessiert ist, bei uns mitzumachen, wendet sich bitte vor einer ersten Teilnahme an den zuständigen Betreuer oder an den Vorstand!
info@hamich-runners.de

Wir freuen uns auf Euch!!

Hier findet Ihr unseren AUFNAHMEANTRAG:

Tag: Heinz

0

ATG-Winterlauf und Calli Cup

Traditionell geht das Laufjahr für die Hamich Runners mit dem ATG-Winterlauf zu Ende, nach dessen Abschluss sich die Laufgruppe zu einem gemütlichen Jahresabschluss versammelt und ihre Vereinsmeister ehrt, die Calli-Cup-Sieger. Und in diesem Jahr machte der Winterlauf seinem Namen alle Ehre: bei eisigen Temperaturen und pünktlich zum Start einsetzendem Schneefall machten sich insgesamt 15 Hamich Runners gemeinsam mit rund 2.000 Mitstreitern auf die hügeligen und an einigen Stellen sehr glatten 18.1 km von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg.

Alle kamen wohlbehalten an, alle waren zufrieden, einige konnten sich sogar über ihr Winterlauf-Debüt oder über persönliche Bestzeiten freuen. Hier die Ergebnisse und Platzierungen im Einzelnen:

 

Ges.Platz
Platz m/w
Startnr.
Name
Jahrg.
m/w
AK
Verein
Zeit
Pace
Winterlauf 18km
464. 55. 1167 Sabine Becker 1973 w 6. W40 Hamich Runners e.V. 1:29:22 4:57,8
506. 447. 1148 Klaus Pavlik 1962 m 27. M55 Hamich Runners e.V. 1:30:17 5:00,8
631. 551. 1171 Tim Kogel 1973 m 68. M40 Hamich Runners e.V. 1:33:27 5:11,4
634. 554. 1163 Dieter Kraus 1964 m 80. M50 Hamich Runners e.V. 1:33:29 5:11,5
948. 157. 1164 Tine Köhler 1978 w 24. W35 Hamich Runners e.V. 1:40:14 5:34,0
1017. 841. 1147 Albert Eßer 1967 m 144. M50 Hamich Runners e.V. 1:41:35 5:38,5
1044. 859. 1158 Karol Ast 1968 m 133. M45 Hamich Runners e.V. 1:42:01 5:40,0
1204. 966. 1159 Ralph Hammer 1969 m 153. M45 Hamich Runners e.V. 1:45:18 5:50,9
1355. 1063. 1154 Stephan Neubert 1952 m 12. M65 Hamich Runners e.V. 1:48:42 6:02,3
1366. 298. 1161 Lina Jansen 1999 w 3. WJ U20 Hamich Runners e.V. 1:48:59 6:03,2
1399. 309. 1162 Janica Hammer 1997 w 84. W Hamich Runners e.V. 1:49:46 6:05,8
1400. 1091. 1160 Dirk Hammer 1970 m 175. M45 Hamich Runners e.V. 1:49:47 6:05,9
1484. 1136. 1157 Andreas Bender 1970 m 185. M45 Hamich Runners e.V. 1:51:53 6:12,9
1634. 416. 1170 Britta Dick 1979 w 52. W35 Hamich Runners e.V. 1:55:18 6:24,2
1948. 1376. 1151 Uwe Gerhardt 1965 m 236. M50 Hamich Runners e.V. 2:29:37 8:18,6

 

Und später wurden dann im Warmen und bei allerlei Leckereien Anekdoten des Laufs ausgetauscht und mit Heinz Schneider, Adelheid Grünwald und Enya Gerhardt Vereinsmeister gekürt, die alle nicht zum ersten Mal vereinsintern ganz oben auf dem Treppchen standen! Erstmals wurde auch der Preis für den „Kilometerfresser“, also den Hamich Runner mit den meisten Wettkampf-Kilometern im Jahr, vergeben. Den Premierenpokal konnte sich in diesem Jahr Dirk Hammer mit rund 300 im Wettkampf gelaufenen Kilometern sichern.

 

0

Breinig läuft!

Am Vatertag machten sich bei bestem Sommerwetter nicht nur Väter auf den Weg nach Breinig, um dort bei der 4. Auflage von „Breinig läuft!“ an den Start zu gehen. Enya Gerhardt legte beim Schülerlauf über 1.200 m mit ihrem Podestplatz als Dritte und einer Zeit von 4:36 min. schon mal eine tolle Leistung vor. Heinz Schneider ließ sich nicht lange bitten und „konterte“ auf der 5 km – Strecke mit dem Sieg in seiner Altersklasse in neuer persönlicher Bestzeit von 19:38 min.! Aber auch die anderen Hamich Runners zeigten bei „läuferunfreundlich“ hohen Temperaturen prima Leistungen. Christiane Gerhardt wurde beim 5 km – Lauf in 49:29 min. ebenso Vierte ihrer Altersklasse wie ihr Sohn Cedric Gerhardt beim Hauptlauf über 10 km. Cedric benötigte 49:21 min. und war damit noch schneller unterwegs als Stephan Neubert, der in 53:47 min. ebenfalls den 4. AK-Platz belegte. Uwe Gerhardt wurde schließlich nach 1:15:25 h 30. in seiner Altersklasse.

0

Eschweiler Volkslauf

Der Eschweiler Volkslauf läutet für viele Hobbyläufer jedes Jahr auf´s Neue die Laufsaison ein. Zwar haben die Cup-Läufe schon im Januar begonnen, ab März geht es aber erst so richtig los und von nun an folgen die Laufveranstaltungen fast im Wochentakt. Und da die Strecken im Eschweiler Stadtwald attraktiv sind, waren natürlich auch Hamich Runners am Start.

Den Anfang machte Selina Felder, die auf der 600 m langen Schülerstrecke in 2:45 min. 11. ihres Jahrgangs wurde. Enya Gerhardt schaffte die gleiche Strecke in 2:14 min. und erreichte damit den 5. Platz. Die Jedermann-Strecke führte die Läuferinnen und Läufer 4.000 m durch den Stadtwald. Hier wurde Dirk Hammer nach 15:44 min. in der Gesamtwertung 8., Cedric Gerhardt folgte nach 17:39 min. auf dem 4. AK-Platz. Christiane Gerhardt schaffte bei ihrem zweiten Wettkampf überhaupt in 31:24 min. den 28. Platz in der Damenwertung.

Beim 10 km – Lauf gingen sogar fünf Hamich Runners an den Start. Dirk Hammer schaffte mit seiner Zeit von 38:45 min. als Gesamtzehnter den Sprung in die Top Ten (3. AK-Platz). Ralph Hammer folgte ihm nach 50:24 min. auf dem 16. AK-Platz. Albert Eßer benötigte 52:28 min. und landete in seiner Altersklasse auf dem 15. Platz, gefolgt von Stephan Neubert, der die Strecke in 53:23 min. absolvierte und einen tollen 3. Platz in seiner Altersklasse erreichte. Uwe Gerhardt rundete das Feld nach 72:53 min. auf dem 29. AK-Platz ab.

Auch der Hauptlauf über die Halbmarathon-Distanz fand nicht ohne Beteiligung der Hamich Runners statt. Bei teils heftigem Wind absolvierten sie abwechslungsreiche, aber auch anspruchsvolle (nicht ganz vollständige) 21 km durch Wald und Flur. Dirk Hammer schaffte auch hier den 3. Platz in seiner Altersklasse. Er kam nach 1:28:21 h als Gesamt-14. ins Ziel. Heinz Schneider wurde wieder einmal Altersklassensieger. Seine Zeit von 1:37:23 h konnte nicht unterboten werden. Im Gleichschritt passierten schließlich Sabine Becker und Büb Delz die Ziellinie. Die gute Zeit von 1:41:41 h bedeutete für Sabine nicht nur eine neue persönliche Bestzeit, sondern auch den Sieg in ihrer Altersklasse und sogar den 3. Platz in der Gesamtwertung der Damen! Büb wurde 10. seiner Altersklasse. Frank, das „Landei“, Kaussen fremdelte bei dieser Veranstaltung zwar, bleibt aber selbstverständlich einer von uns. Er benötigte, gebremst nur von Helge, 2:02:24 h und wurde 24. seiner Altersklasse. Die guten Leistungen reichten am Ende für einen tollen 6. Platz der Hamich Runners in der Mannschaftswertung des Halbmarathons, übrigens unmittelbar hinter der Aachener TG mit dem Gesamtsieger des Laufes Stefan Schnorr!

0

Winterlauf 2016

Bei eiskalten Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein machten sich in diesem Jahr 19 Hamich Runners auf zum Winterlauf der Aachener TG, um auf der in diesem Jahr um 350 m verlängerten und nunmehr 18.5 km langen Strecke von Mulartshütte zum Chorusberg in Aachen zu laufen, mit dabei fünf Winterlauf-Debütanten: Tine, Heike, Britta, Stephan und Detlef! Die äußeren Bedingungen waren perfekt, die „inneren“ (Trainingszustand, Motivation) offenbar auch, denn für alle wurde es das erwartet oder doch jedenfalls erhofft positive Lauferlebnis. 19 motivierte Läuferinnen und Läufer am Start, 19 erschöpfte, aber zufriedene und teilweise sogar glückliche Gesichter im Ziel! So macht Laufen Spaß!!

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Und anschließend gab es noch einen stimmungsvollen, gemütlichen Jahresausklang der Laufgruppe im Vereinsheim, in dessen Rahmen nicht nur der Nikolaus seinen Auftritt hatte, sondern auch die diesjährigen Calli-Cup-Sieger Enya Gerhardt, Sarah Fuchs und Heinz Schneider als neue Vereinsmeister geehrt wurden.

 

0

Debütanten in Köln

Mit einem Teilnehmerrekord (was die Hamich Runners betrifft) ging es in diesem Jahr zum Halbmarathon nach Köln. Mit dabei 5 Debütantinnen und Debütanten: Britta Dick, Heike Reinartz, Tine Köhler, Thomas Grimmer und Thomas Fleischhauer! Begleitet wurden sie von einigen „alten Hasen“ auf der Halbmarathonstrecke: Bianka Hauser, Andreas Bender, Frank Kaußen und Heinz Schneider. Besonders die Debütanten hatten die Teilnahme lange geplant und sich, sofern sie nicht zwischenzeitlich mal durch eine Erkältung oder das ein oder andere Zipperlein zurückgeworfen wurden, gut vorbereitet. Von leichten Zweifeln bis Euphorie war in der Vorbereitung alles dabei, aber jetzt war der große Tag da und präsentierte sich mit kühlem aber sonnigem Wetter von seiner besten Seite. Mit leichten Startverzögerungen Einzelner (mehr müssen wir hier nicht berichten) ging es dann auch los. Während Heike und Tine sogar vom WDR für die Fernsehberichterstattung ausgesucht wurden, musste den übrigen Läufern die Motivation durch die Stimmung der Zuschauer ausreichen – und die ist in Köln traditionsgemäß großartig! So war es auch kein Wunder, dass alle Läuferinnen und Läufer mit tollen Ergebnissen zurückkehrten:

  • Heinz Schneider (1:33:22 h, AK: Platz 3)
  • Thomas Fleischhauer (1:49:20 h, AK: Platz 356)
  • Frank Kaußen (1:56:36 h, AK: Platz 402)
  • Tine Köhler (2:11:49 h, AK: Platz 332)
  • Heike Reinartz (2:11:49 h, AK: Platz 342)
  • Thomas Grimmer (2:12:01 h, AK: Platz 760)
  • Andreas Bender (2:13:05 h, AK: Platz 895)
  • Bianca Hauser (2:14:22 h, AK: Platz 367)
  • Britta Dick (2:23:04 h, AK: Platz 464)
0

Breinig läuft…

…und die Hamich Runners laufen mit! Zum dritten Mal fand der Lauf statt und zum dritten Mal waren Enya und Cedric Gerhardt dabei und machten auch in diesem Jahr den Anfang beim Schülerlauf über 1200 m. Mit 4:21 min hatte Cedric leicht die Nase vorn und landete damit auf Platz 4 der Gesamtwertung. Nur einige Sekunden später lief auch Enya ins Ziel und sicherte sich mit 4:42 min Platz 13. Mit diesen Leistungen ergatterten sich dann auch beide wieder einen Platz auf dem Treppchen Ihrer jeweiligen Altersklasse – Cedric auf Platz 2 und Enya auf Platz 3!

Einige der Erwachsenen nutzten das schöne Wetter und radelten, wie schon im Vorjahr, von Hamich nach Breinig und absolvierten damit einen nicht ganz regelkonforman Duathlon, diesmal sogar zur moralischen Unterstützung mit einem vereinsinternen Fanclub. An der Startlinie des Hauptlaufs (10 km) fanden sich so Heinz Schneider, David Rubel, Klaus Pavlik, Günter Borgs und Uwe Gerhardt ein. Für Klaus startete das Laufjahr bisher noch nicht richtig durch, so musste er den Lauf leider schon nach ca. 1 km mit einer Zerrung abbrechen und verstärkte stattdessen den Fanclub an der Zielgeraden. Erster im Ziel war wieder einmal Heinz, der mit 41:22 min den Altersklassensieg um nur 2 Sekunden verpasste – wenn das nicht nach einer Revange bei der nächsten Gelegenheit schreit. Ein paar Minuten später lief Günter mit 45:40 min auf Platz 15 seiner Altersklasse ein. Eine sehr starke Leistung lieferte David ab, der in seinem Wettkampfdebüt auf dieser welligen Strecke bereits nach 47:21 min ins Ziel lief und sich damit Platz 7 in der männlichen Hauptklasse sicherte! Etwas ruhiger ließ es Uwe angehen und landete nach 70:04 min auf Platz 41 seiner Altersklasse.

0

Broichtallauf

Über die Ostertage nicht faul waren einige Hamich Runners, die beim Alsdorfer Broichtallauf am Ostermontag an den Start gingen. Allerdings wollte man nach den Festtagen wohl auch nicht übertreiben, gingen alle Teilnehmer doch „nur“ beim 5 km – Lauf an den Start. Schnellster Läufer war ein weiteres Mal Heinz Schneider, dem in seiner Altersklasse kaum einer das Wasser reichen kann. In der tollen Zeit von 20:49 min. wurde er souverän Sieger seiner Altersklasse und platzierte sich überdies in der Gesamtwertung in den Top Ten! Ebenfalls schnell unterwegs waren – auch dies war keine Überraschung – die Geschwister Gerhardt. Cedric Gerhardt gewann seine Altersklasse in 23:58 min., Enya Gerhardt gelang dies ebenso mit ihrer Zeit von 25:37 min.! Einen Podestplatz knapp verpasste Simone Nosper, die nach 33:18 min. in ihrer Altersklasse 4. wurde. Uwe Gerhardt belegte schließlich nach 34:26 min. den 14. AK-Platz.

0

Eschweiler Volkslauf

Längst gehört er zu den Standardläufen der Hamich Runners: Der Volkslauf der LSG Eschweiler im März! So waren auch diesmal wieder einige dabei, um den Verein würdig zu vertreten. Den Anfang machten dabei, wie üblich, die Läufer auf der 10km-Strecke: Heike Reinartz, Heike Schülter, Heinz Schneider, Roland Hering und Uwe Gerhardt. Heinz erreichte die Ziellinie bei diesem Lauf nach 42:42 min. als Erster des Quintetts und 2. seiner Altersklasse. Nach 51:35 min. folgte Heike S. auf dem 4. AK-Platz mit knappem Vorsprung vor Roland, der nach 51:54 min. auf den 11. AK-Platz lief. Heike R. erreichte nach 60:53 min. den 15. und Uwe schließlich nach 74:11 min. den 30. Platz der jeweiligen Akltersklasse. Beim 4.000m-Lauf ging Cedric Gerhardt an den Start und lief mit  18:23 min. wieder einmal aufs oberste Treppchen seiner Altersklasse. Während sich Günter Borgs und Klaus Pavlik auf die Halbmarathonstrecke begaben, warteten Enya Gerhardt und Leif Krahe ungeduldig auf den Start zum 600m-Schülerlauf. Den finishte Leif in 1:59 min. und Enya in 2:22 min., was für Leif den 1. AK-Platz und für Enya den 2. AK-Platz bedeutete. Während alle übrigen schon frisch geduscht und umgezogen den Rest des Sonntags genossen, war dann auch für Klaus und Günter langsam das Ziel in Sicht. Erst auf den letzten 100 m fiel die Entscheidung über die Platzierung zwischen den beiden, indem Günter nach 1:51:55 h über die Ziellinie „geschubst“ wurde und Klaus mit einer Sekunde Abstand folgte. In der Altersklasse erreichten die beiden damit die Plätze 23 und 24.

0

Winterlauf 2015

Wind und Regen waren angekündigt! Was blieb, war auf einigen Streckenpassagen zwar ordentlich Gegenwind, insgesamt fanden die Hamich Runners zu ihrem traditionellen Saisonabschluss aber tolle Laufbedingungen vor. 17 Läuferinnen und Läufer machten sich auf die 18.1 km lange Strecke von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg; und nicht wenige von ihnen kamen mit persönlichen Bestleistungen zurück! Da machte der anschließende und stimmungsvolle Jahresabschluss der Läufer im Vereinsheim natürlich noch mehr Spaß, zumal dort auch

die neuen Vereinsmeister Leif Krahe, Sarah Fuchs und Heinz Schneider

gekürt wurden!

Hier die einzelnen Ergebnisse:

continue reading

0

Frühling im November

So warm wie in diesem Jahr ist es beim Rursee-Marathon bestimmt noch nie gewesen. Bei mindestens frühlinghaften Temperaturen, bei denen von November nichts zu spüren war, waren dann auch so viele Hamich Runners dabei, wie noch nie.

Bereits am Samstag ging es mit dem 2km-Lauf los, bei dem sich Enya Gerhardt mit 8:37 min den 3. Gesamtplatz sicherte. Im anschließenden 5km-Lauf gingen dann Charis Hauser, Cedric Gerhardt, Uwe Gerhardt und Andreas Bender an den Start. 22:19 min reichten Cedric als schnellstem Hamich Runner im Rennen für einen 5. Platz in seiner Altersklasse. Nach 25:23 min lief auch Charis ins Ziel und gewann damit sogar ihre Altersklasse. Etwas mehr Zeit ließen sich die beiden Senioren, war der Lauf doch auch erst ein Warm-Up für den Sonntag. So liefen Andreas nach 26:38 min als 5. seiner Altersklasse bzw. Uwe nach 34:17 min als 10. seiner Altersklasse ins Ziel.

Am Sonntag waren dann noch mehr Hamich Runners auf der Strecke: Sarah Fuchs und Günter Borgs beim Marathon, Miriam Effertz-Kogel, Karin Zlotos, Simone Nosper, Bianca Hauser, Tessa Maubach, Dieter Maubach, Heinz Schneider, Andreas Bender, Uwe Gerhardt, Ludger Loevenich , Klaus Pavlik und Büb Delz auf der 16,5 km-Strecke. Zuerst mussten Sarah und Günter ran und eine halben Stunde später auch alle übrigen. Schnellster war erwartungsgemäß Heinz, der als 83. nach 1:16:51 h über die Ziellinie lief. Büb Delz und Klaus folgten zeitgleich nach 1:28:21 h als 261. und 262. der Gesamtwertung. Kurz danach folgte auch schon die erste Läuferin der Hamich Runners, als Miriam nach 1:36:46 h die Ziellinie als 435. überquerte. Danach ging es dann Schlag auf Schag: Karin – 1:44:10 h (Platz 600), Andreas – 1:46:26 h (630), Bianca – 1:48:03 h (662), Ludger – 1:48:09 h (668), Tessa – 1:54:30 h (769), Dieter – 1:54:34 h (772), Simone – 2:01:20 h (839) und schließlich Uwe nach 2:10:08 h auf Platz 888. Obwohl bei diesem Lauf sowohl die Brutto- als auch die Nettozeit erfasst wurde, erfolgte die Wertung nach der Bruttozeit, somit waren unsere Läufer also tatsächlich alle noch etwas schneller. Unter anderen Umständen wären einzelne Kopf-an-Kopf-Rennen gaaanz anders ausgegangen ;-). Die Marathoni hatten eben erst etwas mehr als die Hälfte der Strecke hinter sich, als alle 16,5er bereits im Ziel waren. Sarah und Günter hatten inzwischen Sven Maubach, einen der treusten Gäste bei der Laufabzeichenabnahme des Vereins, getroffen und genossen trotz des anspruchsvollen Laufs die Schönheit des Rursees und seiner angrenzenden Ortschaften, bis alle 3 dann zeitgleich nach 4:17:32 h auch das Ziel erreichten.

Alles in Allem war das wieder einmal ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Hamich Runners. Und ganz offensichtlich hat das tolle Wetter so nebenbei einiges zur guten Laune beigetragen!

Hamich Runners e.V.