Herzlich Willkommen bei den Hamich Runners!

Wir sind ein Lauf- und Walkingverein aus Langerwehe-Hamich mit derzeit 279 Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2018). Neben verschiedenen Lauf- und Walkinggruppen bieten wir eine Radgruppe und alljährlich einen Laufkurs für Anfänger an.

Wer interessiert ist, bei uns mitzumachen, wendet sich bitte vor einer ersten Teilnahme an den zuständigen Betreuer oder an den Vorstand!
info@hamich-runners.de

Wir freuen uns auf Euch!!

Hier findet Ihr unseren AUFNAHMEANTRAG:

Tag: Jordan

0

Silvesterläufe

„Schnell noch einen Lauf, bevor das Jahr zu Ende geht“ dachten sich wohl einige Hamich Runner und machten sich auf den Weg, um an dem ein oder anderen Silvesterlauf teilzunehmen. Entgegen der verhaltenen Wettervorhersage blieben dabei alle trocken, wurden aber dafür ein wenig durchgepustet.

Albert Eßer nutzt ja schon traditionell den Aachener Sylvesterlauf, um laufend das Jahr abzuschließen und zugleich schon mal eine Duftmarke in der Calli-Cup-Wertung für das neue Jahr zu hinterlassen. Albert ging beim Hauptlauf über 10.3 km an den Start. Hier waren in diesem Jahr insgesamt jeweils 3 kleinere bzw. größere Runden zu bewältigen, so dass die „Steigung“ zum Rathaus insgesamt 6x „bezwungen“ werden musste. Albert platzierte sich mit seiner Zeit von 53:19 min. schließlich auf dem 42. AK-Platz. Beim Lauf über 4.8 km vertrat Familie Gerhardt die Farben der Hamich Runners. Schnellster war Cedric Gerhardt, der mit 20:38 min. auf dem 6. Platz landete, gefolgt von seiner Schwester Enya Gerhardt, die nach 22:18 min. sogar 2. ihrer Altersklasse wurde. Vater Uwe Gerhardt erreichte nach 32:45 min. auf dem 57. AK-Platz das Ziel auf dem Aachener Markt.

Leif Krahe und Jordan Krahe gingen in Köln bei einem Silvesterlauf an den Start, der mit ungünstigen äußeren Bedingungen aufwarten konnte, fürhte die Strecke doch über zum Teil erheblich aufgeweichte Waldwege. Jordan schaffte die 5 km – Strecke in guten 24:20 min., Leif zeigte über 10 km mit seiner Zeit von 46:42 min. eine starke Leistung!
Dass auch in Westfalen Stimmung beim Laufen aufkommt, erlebte Ludger Loevenich beim 36. Silvesterlauf Werl-Soest. Dabei führte ihn die Strecke über 15 km auf der alten B 1 von Werl nach Soest. Entlang der Strecke wurden die Läufer selbst vorbei an kleineren Dörfern von begeisterten Zuschauern mit anfeuernden Rufen und sogar musikalischer Unterstützung begleitet. Beim Einlauf auf die kopfsteingepflasterte Zielgerade in Soest wurde jeder Läufer leidenschaftlich bejubelt und mit großem Applaus der Zuschauer ins Ziel am Soester Markt begleitet. Dort beendete Ludger seinen Lauf nach 1:34:19 h auf dem 358. Platz. seiner Altersklasse.
Doch es muss nicht immer ein offizieller Wettkampf sein. Auch rund um den Blausteinsee, organisiert vom Tri-Team Indeland, wurde an Silvester gelaufen, was sich einige Hamich Runners auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen wollten. Und so waren Klaus Pavlik, Britta Dick, Heike Reinartz, Stephan Neubert nebst Sohn, sowie Büb Delz auf der etwa 10.3 km langen Strecke mit von der Partie.

 

0

Jahreswechsel

Bei den Hamich Runners fängt das neue Laufjahr traditionell bereits im alten Jahr an, nämlich schon an Silvester. Wir sind der Zeit eben immer einen Schritt voraus! Beim Aachener Sylvesterlauf, bei dem bereits die ersten Punkte für die Calli-Cup-Wertung, die offiziell inoffizielle Vereinsmeisterschaft der Hamich Runners, zu ergattern waren, gingen deshalb natürlich auch einige Hamich Runners an den Start! Enya Gerhardt erreichte beim Schülerlauf über 1.9 km in 7:44 min. den 4. Platz, ihr Bruder Cedric Gerhardt belegte beim „kleinen“ Volkslauf über 4.8 km in 20:44 min. den 6. Platz! Noch schneller unterwegs war Leif Krahe, der in tollen 19:10 min. den 2. Platz in seinem Jahrgang schaffte. Bruder Jordan Krahe erreichte nach ebenfalls flotten 22:52 min. den 9. Platz! Schnellster Hamich Runner beim Hauptlauf über 10.3 km und damit wohl auch der erste Gesamtführende der Calli-Cup-Wertung war Albert Eßer, der nur 48:45 min. benötigte und damit auf dem 37. AK-Platz landete. Ihm folgte Sarah Fuchs, die sich in 53:36 min. nicht nur einen 5. AK-Platz sicherte, sondern ebenfalls den Platz an der Sonne in der Cup-Wertung der Damen. Thomas Grimmer zeigte seinen schnellsten Lauf des abgelaufenen Jahres und stürmte in 55:36 min. auf den 42. AK-Platz, dicht gefolgt von Detlef Meyer, der nach 55:57 min. als 71. seiner Altersklasse das Ziel erreichte. Dann ging es weiter Schlag auf Schlag. Andreas Bender überquerte die Ziellinie auf dem Aachener Marktplatz nach 57:16 min. auf dem 81. AK-Platz, Hans-Jürgen Knorr folgte in 58:02 min. und wurde für diesen couragierten Lauf mit dem 7. AK-Platz belohnt!

Beim Silvesterlauf am Blausteinsee, organisiert vom Indeland Triathlon Team und der Laufgruppe von Germania Dürwiß, wurde auf einer ebenfalls 10.3 km langen Strecke das alte Jahr abgeschlossen und zugleich das neue Jahr eingeläutet. Hier waren Britta und Sven Dick, Klaus Pavlik und Büb Delz am Start, um die Farben der Hamich Runners zu vertreten.

Hier (nur) einige Starter der Hamich Runners beim Aachener Sylvesterlauf 🙂

0

Aachener Nachtlauf

Sehr erfolgreich kamen insbesondere die jungen Starter der Hamich Runners vom Nachtlauf in Aachen zurück. Schnellster Läufer war Leif Krahe, der die 5 km in sensationellen 19:25 min. schaffte und damit in seiner Altersklasse den Sieg erringen konnte! Nur unwesentlich langsamer war Cedric Gerhardt, der nach 21:40 min. ebenfalls einen Altersklassensieg feiern konnte. Jordan Krahe komplettierte das Erfolgstrio und erkämpfte sich in guten 22:19 min. den 2. AK-Platz! Uwe Gerhardt schaffte in 33:29 min. als 10. schließlich ebenfalls noch eine Top Ten – Platzierung in seiner Altersklasse!

0

Mit Elan ins neue Jahr!

Den letzten Tag des Jahres nutzen bekanntlich viele Läufer, um das Laufjahr bei einem der zahlreichen Silvesterläufe sportlich ausklingen zu lassen. Ein solcher, sehr stimmungsvoller und gut besuchter Lauf findet alljährlich auch in Aachen statt, der DLC-Sylvesterlauf. Und natürlich haben einige Hamich Runners die Gelegenheit genutzt, mit Elan ins neue Jahr zu stürmen und vielleicht schon ein paar wichtige Punkte im Kampf um den traditionell mit dem Sylvesterlauf eröffneten Calli-Cup, die vereinsinterne Meisterschaft der Laufgruppe, zu ergattern. Nicht weniger als zehn Läuferinnen und Läufer waren deshalb auch auf allen angebotenen Strecken am Start. Los ging´s mit dem Schülerlauf über 1.9 km. Hier erreichten Enya Gerhardt und Cedric Gerhardt mit ihren Zeiten von 7:47 min. und 7:16 min. gute Platzierungen. Beim „kleinen“ Volkslauf über 4.8 km konnte Leif Krahe in der tollen Zeit von nur 18:31 min. sogar – wie schon im Vorjahr – seine Altersklasse gewinnen! Ebenfalls gut platzierte sich Bruder Jordan Krahe mit seiner Zeit von 21:54 min.! Ruhiger ließen Dieter Maubach und Uwe Gerhardt das Jahr ausklingen. Dieter kam nach 26:12 min. ins Ziel, Uwe nach 31:30 min. Beim Hauptlauf über die in diesem Jahr leicht veränderte und insgesamt 10.3 km lange Strecke durch die Aachener Innenstadt ging es dann auch um Calli-Cup-Punkte! Hier eroberten Sarah Fuchs und Albert Eßer die Führung im jeweiligen Gesamtklassement! Sarah benötigte für die Strecke 53:40 min., Albert erreichte die Ziellinie sogar bereits nach 48:25 min.! Ihren ersten Wettkampf über eine solche Distanz absolvierten Tine Köhler und Heike Reinartz im Gleichschritt. Nebeneinander liefen sie glücklich und zufrieden nach 1:00:38 h ins Ziel! Die drei Damen konnten sich damit sogar in der Mannschaftswertung platzieren und wurden dort gute 14.!

0

Aachener Nachtlauf

5 Hamich Runners machten sich wieder einmal auf den Weg nach Aachen, um dort am Nachtlauf teilzunehmen und beim 5 km-Lauf fleißig Punkte für den Calli-Cup zu sammeln: Enya Gerhardt, Cedric Gerhardt, Uwe Gerhardt, sowie Leif Krahe und Jordan Krahe. Und sie kehrten mit nicht weniger als 3 Altersklassensiegen zurück! Erster im Ziel war Leif, der mit einer unglaublichen Zeit von 18:52 min klar seine Altersklasse gewann und die Top 10 der Gesamtwertung nur um wenige Sekunden verpasste. Wenige Minuten später ging es dann Schlag auf Schlag. Jordan lief mit 22:33 min ebenfalls auf Platz 1 seiner Altersklasse, Cedric mit 23:15 min auf Platz 2 und Enya nach 23:22 wieder einmal auf die oberste Podeststufe. Uwe ließ dem Nachwuchs den Vortritt und lief nach 31:05 min ins Ziel und auf den 8. Platz seiner Altersklasse. Alles in allem war das wieder ein sehr erfolgreicher Tag für die Hamich Runners.

0

Aachener Sylvesterlauf

Auch an Silvester sind immer wieder einige Hamich Runners unterwegs, um noch die letzten Wettkampfkilometer des Jahres zu sammeln. Andererseits sind es auch bereits die ersten für die neue Calli-Cup-Saison, gilt es doch, zumindest im 10km-Hauptlauf, die erste Führung in der Vereinsmeisterschaft des neuen Jahres zu ergattern. So machten sich diesmal Leif Krahe, Jordan Krahe, Sarah Fuchs, Heinz Schneider, Christoph Pies, Albert Eßer und Hans-Jürgen Knorr auf den Weg nach Aachen, um dort duch die schöne Innenstadt zu laufen. Den Anfang machten die Jugendlichen beim 4,8km-Lauf. Die Nase vorn hatte hier Leif, der bereits nach 19:35 min über die Ziellinie lief. Eine gute Minute später folgte ihm auch sein Bruder Jordan nach 21:07 min. Damit erreichten die beiden die Plätze 4 und 6 in ihrer gemeinsamen Altersklasse. Etwas später waren dann die Erwachsenen dran, die sich alle für den Hauptlauf über 10 km angemeldet hatten. Da Sarah als einzige Läuferin der Hamich Runners dabei war, konnte sie sich allein auf sich und die Strecke, die überwiegend über Kopfsteinpflaster führt, konzentrieren und setze mit einer Zeit von 53:16 min im Calli-Cup eine deutliche Marke und sich auf den 1. Platz. In ihrer Altersklasse schaffte sie in Aachen damit den 7. Platz. Mit ein wenig mehr Anspannung ging es aufgrund der größeren vereinsinternen Konkurrenz bei den Herren zu. Hier schenkte man sich nichts, außer Heinz vielleicht, nämlich sich selbst zum Geburtstag die Führung der Herrn im Calli-Cup, nachdem er mit einer phantastischen Zeit von nur 42:08 min auf dem 2. Platz seiner Altersklasse landete. In gebührendem Abstand folgten dann die übrigen Hamich Runners: Christoph nach 45:13 min auf Platz 17 seiner Altersklasse, Albert nach 47:48 min auf AK-Platz 47 und Hans-Jürgen nach 60:08 min auf AK-Platz 26. Diese Reihenfolge findet sich so vorerst auch im Calli-Cup wieder – aber wie lange? Kritisch beobachtet vom Vorstand, den Füchsen und einer Menge weitere Läuferinnen und Läufer, die „unentschuldigt“ fehlten, wird das sicher nicht so bleiben…

0

Laufen im Zweistromland

Nachdem der Lauf in Unterbruch zwischen Rur und Wurm für einige Jugendliche der Hamich Runners schon standardmäßig im Kalender vermerkt ist, machten sich in diesem Jahr auch noch ein paar „Senioren“ auf den Weg, um neben Uwe Gerhardt die etwas höheren Altersklassen zu bereichern. So nahmen Adelheid Grünwald, Klaus Pavlik und Günter Borgs in diesem Jahr erstmalig am Unterbrucher „Hauptsache bewegt-Lauf“ teil. Zuvor mussten aber erst einmal die Jugendlichen ran. Dazu gingen Leif Krahe und Enya Gerhardt über die 1000 m an den Start und beide schafften es, in ihrer jeweiligen Altersklasse wieder einmal auf die oberste Stufe des Siegerpodests. Leif benötigte dazu lediglich 3:40 min, Enya 4:06 min. Im folgenden Lauf über 1500 m vertrat Cedric Gerhardt die Hamich Runners und schaffte es, mit einer Zeit von 6:30 min auf einen guten 3. Platz seiner Altersklasse. Die größte Hamicher Gruppe ging dann zum Schluss beim 5km-Lauf an den Start, wobei die Senioren noch durch Leif und Jordan Krahe unterstützt wurden. Mit den „Krahe-Brüdern“ konnten die Erwachsenen allerdings nicht annähernd mithalten. Die beiden liefen mit sensationellen Zeiten von 20:09 min (Leif) und 22:28 min (Jordan) auf den 2. und 3. Platz der männlichen Jugend U18 (!). In gebührendem Abstand hinter den beiden folgte Adelheid mit dem ehrgeizigen Ziel, eine neue persönliche Bestzeit zu laufen. Dazu lief sie ein gleichmäßges, wenn auch anstrengendes Rennen mit gleich 2 „Hasen“ (Klaus und Günter), an denen sie kurz vor dem Ziel mit einem Endspurt vorbei zog. Mit einer Zeit von 29:29 min erreichte sie den 4. Platz ihrer Altersklasse und unterbot ihre bisherige Bestzeit deutlich. Darüber hinaus setzte sie sich mit diesem Ergebnis mit einem hauchdünnen Vorsprung von wenigen Sekunden auf den ersten Platz des Calli-Cups – es wird also spannend! Klaus und Günter liefen 1 Sekunde später zeitgleich über die Ziellinie auf die AK-Plätze 17 und 18. Kurze Zeit später erreichte auch Uwe nach 30:45 min das Ziel als 8. seiner Altersklasse – nicht einmal 24 Stunden nach seinen letzten Wettkampf!

 

0

Von wegen „Ferien“!

Ferienzeit bedeutet bei den Hamich Runners traditionell: trainingsfrei für die Kinder und Jugendlichen. Was unsere jungen Sportler allerdings nicht davon abhält, fleißig und erfolgreich auch in den Ferien bei den Wettkämpfen in der Region an den Start zu gehen.

Beim Stauseelauf in Obermaubach machte Enya Gerhardt den Anfang und erreichte auf der 800 m langen Schülerstrecke in 3:06 min. den 2. Platz ihrer Altersklasse. Auch ihr Bruder Cedric Gerhardt wurde Zweiter seines Jahrgangs. Er benötigte für die 1.200 m lange Schülerstrecke nur 4:33 min.! Beim anschließenden Volkslauf über 5 km gelang Leif Krahe eine ganz tolle Zeit. In nur 20:40 min. bewältigte er die Strecke und wurde verdientermaßen Sieger seiner Altersklasse. Sein Bruder Jordan Krahe benötigte auch nur 23:01 min. und erreichte mit dieser guten Zeit den 2. AK-Platz. Uwe Gerhardt begleitete die jungen Läufer und erreichte das Ziel nach 32:28 min. auf dem 7. AK-Platz.

Auch der Drei-Brücken-Lauf in Birkesdorf war Ziel unserer jungen Gilde. Alle gingen beim „kleinen“ Volkslauf über 5.060 m an den Start. Schnellster Starter der Hamich Runners war erneut Leif Krahe, der in 21:56 min. seine Altersklasse wieder gewinnen konnte. Cedric Gerhardt belegte in 24:21 min. den 2. AK-Platz. Enya Gerhardt folgte schließlich in 24:39 min. – als Siegerin ihres Jahrgangs. Enya wurde im Übrigen im gesamten Frauenfeld mit dieser Zeit Zweite! Zweiter seiner Altersklasse wurde auch Jordan Krahe, der in 25:32 min. folgte. Ebenfalls einen Platz auf dem Podest konnte sich Leon Weidgang sichern, der in 28:32 min. Dritter wurde. Uwe Gerhardt rundete das Bild in 33:55 min. auf dem 10. AK-Platz ab.

Nach Belgien ins schöne Bütgenbach ging es schließlich für die Teilnehmer der „Runde vom See“ des SC Bütgenbach. Hier ergatterte Enya Gerhardt wieder zwei Podestplätze. Beim Schülerlauf über 1.000 m erreichte sie in der tollen Zeit von nur 3:44 min. den 2. Platz, beim Volkslauf über 4,4 km in 23:18 min. den 3. Platz. Vater Uwe Gerhardt wurde bei diesem Lauf in 30:58 min. 9. in seiner Altersklasse.

 

0

Heckenlauf in Eicherscheid

Der nächste schöne Eifellauf stand am Wochenende auf dem Programm und auch hier gab es wieder Wertungspunkte für die Einzel- und die Vereinswertung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups zu ergattern. Mit gleich drei ersten Plätzen reisten die Hamich Runners schließlich zufrieden wieder nach Hause. Cedric Gerhardt hatte es auf der 1.650 m langen Schülerstrecke vorgemacht. Den obersten Podestplatz erreichte er mit einer Zeit von 6:03 min.! Beim Volkslauf über 5 km, zugleich Wertungslauf für die Vereinsmeisterschaft der Hamich Runners, den Calli-Cup, schaffte auch Leif Krahe in der tollen Zeit von nur 20:24 min. den Sieg in seiner Altersklasse. Auch Enya Gerhardt war in 24:27 min. Beste ihres Jahrgangs. Jordan Krahe erreichte in guten 23:55 min. in einem starken Teilnehmerfeld den 8. AK-Platz. Uwe Gerhardt schließlich belegte am Ende mit seiner Zeit von 33:18 min. den 6. Platz in seiner Altersklasse.

0

Was für ein Sportwochenende…!

An gleich drei Laufveranstaltungen in der Region nahmen am vergangenen Wochenende Läuferinnen und Läufer der Hamich Runners teil! Dabei wurden tolle Ergebnisse erzielt!

continue reading

Hamich Runners e.V.