Herzlich Willkommen bei den Hamich Runners!

Wir sind ein Lauf- und Walkingverein aus Langerwehe-Hamich mit derzeit 279 Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2018). Neben verschiedenen Lauf- und Walkinggruppen bieten wir eine Radgruppe und alljährlich einen Laufkurs für Anfänger an.

Wer interessiert ist, bei uns mitzumachen, wendet sich bitte vor einer ersten Teilnahme an den zuständigen Betreuer oder an den Vorstand!
info@hamich-runners.de

Wir freuen uns auf Euch!!

Hier findet Ihr unseren AUFNAHMEANTRAG:

Tag: Roland

0

6. Aachener Firmenlauf

In diesem Jahr wurde der Aachener Firmenlauf bereits zum 6. Mal ausgetragen. Im letzten Jahr noch als Ausweichlösung aufgrund einer Baustelle am Hangeweiher gedacht, wurde er in diesem Jahr erneut am Campus Melaten ausgetragen. Wenngleich ihm der Flair der alten Strecke rund um den Hangeweiher fehlt, bietet der Campus doch einen geeigneteren Rahmen für eine so große Laufveranstaltung, immerhin gehen bei den beiden Läufen über 4,8 und 9,6 km jeweils ca. 3500 Läufer an den Start. Und auch in diesem Jahr waren wieder einige Hamich Runners bei besten Laufbedingungen und schönem Wetter dabei – allesamt beim 9,6 km-Lauf. Und sie alle brachten wieder gute Ergebnisse mit nach Hause:

  • Günter Borgs 46:50 min – AK-Platz 46
  • Christian Lehnardt 50:18 min – AK-Platz 214
  • Miriam Effertz-Kogel 50:57 min – AK-Platz 12
  • Roland Hering 55:57 min – AK-Platz 171
  • Desiree Kolz 59:50 min – AK-Platz 100

0

Die 10km von Dürwiß

Mit insgesamt 14 Läufern traten die Hamich Runners in diesem Jahr in Dürwiß an und genossen die Straßenfeststimmung, für die die Anwohner an der Laufstrecke Jahr für Jahr sorgen. Den Anfang machten beim Schülerlauf über 1000m Enya Gerhardt, Cedric Gerhardt und Leif Krahe. Schnellster des Trios war Cedric, der mit 3:25 min auf den 2. Platz seiner Altersklasse lief. Nur 3 Sekunden mehr benötigte Leif, der damit sogar den Sieg in seiner Altersklasse für sich verbuchen konnte. Ebenfalls auf Platz 1 ihrer Altersklasse lief Enya mit einer Zielzeit von 3:57 min. Im anschließenden Jedermannlauf (4 km), zu dem Enya erneut startete, konnte sie sich mit 19:24 min den 2. Altersklassenplatz sichern. Auch Cedric machte sich ein zweites Mal auf den Weg, und zwar im Hauptlauf über 10 km. Zu ihm gesellten sich 11 weitere Hamich Runners. Das ganze Duzend auf ein gemeinsames  Foto zu bekommen, stellte sich dann als ziemlich schwierig heraus. Mit von der Partie waren Thomas Fleischhauer, Uwe Gerhardt, Büb Delz, Klaus Pavlik, Joachim Willms (der hier sein Debüt für die Hamich Runners gab), Günter Borgs, Frank Kaußen, Ludger Loevenich, Thomas Grimmer, Roland Hering und David Rubel.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Günter Borgs (47:14, 21. AK-Platz)
  • David Rubel (47:32, 31. AK-Platz)
  • Cedric Gerhardt (47:47, 1. AK-Platz)
  • Klaus Pavlik (48:26, 25. AK-Platz)
  • Thomas Fleischhauer (49:01, 29. AK-Platz)
  • Büb Delz (51:17, 34. AK-Platz)
  • Joachim Willms (51:40. 8. AK-Platz)
  • Roland Hering (51:50, 35. AK-Platz)
  • Frank Kaussen (52:34, 35. AK-Platz)
  • Ludger Loevenich (58:31, 47. AK-Platz)
  • Thomas Grimmer (58:31, 43. AK-Platz)
  • Uwe Gerhardt (72:04, 54. AK-Platz)
0

Osterlauf Eupen

Da hatten sich die Hamich Runners für ihre Teilnahme am Eupener Osterlauf den richtigen Tag ausgesucht: strahlte die Sonne den Teilnehmern doch frühlingshaft auf´s Haupt! Das spornte an und machte Spaß. Vielleicht auch ein Grund für die vielen guten Leistungen bei den beiden Hauptläufen. Beim kurzen Lauf über 6 km waren die meisten Hamich Runners an den Start gegangen. Schnellster (und zugleich jüngster!) Läufer war Leif Krahe, der die Strecke in der tollen Zeit von 24:33 min. absolvierte und damit verdientermaßen als 3. seiner Altersklasse sogar einen Podestplatz ergatterte. Ebenfalls deutlich unter einer halben Stunde benötigte Cedric Gerhardt für die Strecke. Nach 28:03 min. kam er als 10. seiner Altersklasse ins Ziel. Die jungen Läufer machten den älteren an diesem Tag vor, wie´s geht. Chloe Hauser überquerte die Ziellinie nach 33:55 min. und Schwester Charis Hauser nach 34:47 min., beide jeweils als 8. ihrer Altersklasse! Damit konnten sich alle Teens der Hamich Runners unter den besten Zehn ihres Jahrgangs qualifizieren! Kurze Zeit nach den Jungspunden folgte Roland Hering mit einer Zeit von 35:28 min. auf dem 19. AK-Platz. Fast im Gleichschritt kamen dann Andreas Bender nach 36:07 min. und Bianca Hauser nach 36:09 min. ins Ziel, Andreas als 22. seiner Altersklasse, Bianca als 9. sogar mit einer Top Ten – Platzierung. Uwe Gerhardt erreichte das Ziel in Eupen nach 44:11 min. auf dem 33 AK-Platz. Sogar 15.7 anspruchsvolle Kilometer gönnte sich Ludger Loevenich, der als einziger Starter der Hamich Runners die lange Distanz wählte. In neuer Bestzeit von 1:34:15 h erreichte er den 68. Platz in seiner Altersklasse!

0

Eschweiler Volkslauf

Längst gehört er zu den Standardläufen der Hamich Runners: Der Volkslauf der LSG Eschweiler im März! So waren auch diesmal wieder einige dabei, um den Verein würdig zu vertreten. Den Anfang machten dabei, wie üblich, die Läufer auf der 10km-Strecke: Heike Reinartz, Heike Schülter, Heinz Schneider, Roland Hering und Uwe Gerhardt. Heinz erreichte die Ziellinie bei diesem Lauf nach 42:42 min. als Erster des Quintetts und 2. seiner Altersklasse. Nach 51:35 min. folgte Heike S. auf dem 4. AK-Platz mit knappem Vorsprung vor Roland, der nach 51:54 min. auf den 11. AK-Platz lief. Heike R. erreichte nach 60:53 min. den 15. und Uwe schließlich nach 74:11 min. den 30. Platz der jeweiligen Akltersklasse. Beim 4.000m-Lauf ging Cedric Gerhardt an den Start und lief mit  18:23 min. wieder einmal aufs oberste Treppchen seiner Altersklasse. Während sich Günter Borgs und Klaus Pavlik auf die Halbmarathonstrecke begaben, warteten Enya Gerhardt und Leif Krahe ungeduldig auf den Start zum 600m-Schülerlauf. Den finishte Leif in 1:59 min. und Enya in 2:22 min., was für Leif den 1. AK-Platz und für Enya den 2. AK-Platz bedeutete. Während alle übrigen schon frisch geduscht und umgezogen den Rest des Sonntags genossen, war dann auch für Klaus und Günter langsam das Ziel in Sicht. Erst auf den letzten 100 m fiel die Entscheidung über die Platzierung zwischen den beiden, indem Günter nach 1:51:55 h über die Ziellinie „geschubst“ wurde und Klaus mit einer Sekunde Abstand folgte. In der Altersklasse erreichten die beiden damit die Plätze 23 und 24.

0

Eschweiler Volkslauf

Der Regen konnte den Teilnehmern des Eschweiler Volkslaufes nichts anhaben; zu dieser Jahreszeit ist es ja auch nicht gänzlich unwahrscheinlich, dass Läufer auch von oben nass werden. Hamich Runners macht das eh nichts aus; die sind dann besonders schnell! So mal wieder die Gerhardt-Geschwister, die – wie eigentlich üblich – auch in Eschweiler wieder gleich an mehreren Läufen teilnahmen. Enya Gerhardt konnte dabei die Konkurrenz beim Schülerlauf über 1.2 km in 5:56 min. sogar gewinnen. Ihr Bruder Cedric Gerhardt wurde in 5:29 min. 2. seiner Altersklasse. Ihren Sieg konnte Enya beim schließenden Jedermann-Lauf über 5 km wiederholen. In guten 24:42 min. ergatterte sie den obersten Podestplatz. Sarah Fuchs bestätigte hier ihre starke Form und wurde in 26:25 min. in ihrer Altersklasse 5.! Beim Hauptlauf über 10 km wurde Cedric dann im Männer-Hauptfeld zwar „nur“ 4. (!). Mit seiner auf der anspruchsvollen Strecke durch den Eschweiler Stadtwald sehr guten Zeit von 46:47 min. war er aber schnellster Läufer der Hamich Runners! Roland Hering folgte ihm bei seinem Wettkampf-Comeback in ebenfalls guten 52:32 min. als 9. seiner Altersklasse, dicht gefolgt von Franjo Houck, dem nach ebenfalls längerer „Volkslauf-Abstinenz“ in 54:21 min. als 10. noch den Sprung in die Top Ten seiner Altersklasse gelang! Sogar 5. in ihrer Altersklasse wurde Simone Nosper, die für die Strecke 1:03:22 h benötigte. Uwe Gerhardt kam schließlich nach 1:09:55 h auf dem 21. AK-Platz ins Ziel.

0

Toller Winterlauf

Eine – immer wieder – tolle Veranstaltung ist der von der Aachener TG regelmäßig am dritten Adventsonntag organisierte Winterlauf, der auch in diesem Jahr wieder rund 2.500 Läuferinnen und Läufer auf einer abwechslungsreichen und zugleich anspruchsvollen Strecke von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg führte. Unter ihnen waren in diesem Jahr 15 Hamich Runners, die sich teilweise zum ersten Mal dieser Herausforderung stellten. Am Ende kamen alle glücklich und wohlbehalten ins Ziel, alle mit einem schönen Lauferlebnis im Gepäck, einige sogar mit Bestzeiten.

continue reading

0

Hamich Runners Jugend erfolgreich in Dürwiß!

Unsere Vielstarter Enya (8) und Cedric Gerhardt (11) liefen auf das Siegertreppchen bei Schülerläufen in Dürwiß. Beim 1.000 m – Lauf ließ Enya der Konkurrenz keine Chance und siegte auf der Distanz mit 03:58 min. in der AK WK U10. Ihr Bruder Cedric erlief einen starken zweiten Platz beim 1.000 m – Lauf in der AK MJ U14 in 03:49 min. Damit nicht genug: beide starteten auch noch beim Jedermannlauf über 4 km und liefen nach genau 19 min. über die Ziellinie. Dabei erreichte Enya in der AK WJ U18 den 2. Platz, Cedric belegte hier in der AK MJ U18 Platz 14. Auch Vater Uwe Gerhardt ließ es sich wie immer nicht nehmen am Jedermannlauf teilzunehmen und überquerte die Ziellinie nach 24:50 min.

Beim Hauptlauf über 10 km vertrat Roland Hering die Farben der Hamich Runners und startete mit diesem Lauf seine Vorbereitung auf den Rursee-Marathon im November. Er überquerte die Ziellinie nach 49:51 min. und belegte Platz 33 in der AK M35.

Laufen in der Nacht…

…genau das haben viele Läufer wieder gemacht – beim Aachener Nachtlauf! Mit dabei: Rosi Noll, Frank Kaussen und Roland Hering. Es galt, vier Runden á 2,5 km durch die Aachener Innenstadt zu laufen, größtenteils auf Kopfsteinpflaster und, wen wundert´s in Aachen, stetig rauf und runter. Alle drei Hamich Runners zeigten tolle Leistungen und konnten sich im Ziel über gute Zeiten freuen. Rosi schaffte die 10 km in 1:02:43 h, Frank benötigte 49:14 min. und Roland sogar nur 48:20 min.!

0

Bei den Aachener Engeln

Bei etwas durchwachsenem Wetter machten sich Marion Hagel, Frank Kaussen, Klaus Pavlik, Roland Hering und Günter Borgs auf den Weg nach Aachen, um zum ersten Mal am Aachener Engel-Lauf teilzunehmen. Mit einer halben Stunde Verspätung aufgrund von Sturmschäden und organisatorischen Problemchen ging es dann auf die etwas durchnässte Strecke, aber immerhin blieb es während des Laufs von oben trocken. Günter setzte sich bereits zu Beginn von seinen Vereins-Mitstreitern ab und behiehlt seinen Vorsprung bei, um dann in einer für ihn und die ziemlich anspruchsvolle Strecke äußerst zufriedenenstellenden Zeit von 46:15 Minuten als 96. der Gesamtwertung und 9. seiner Altersklasse M50 ins Ziel zu laufen. Ihm folgten nach ebenfalls sehr guten 47:57 Minuten als 133. (13. AK M50) Klaus und nach (selbstgestoppten) 49:31 Minuten Roland, der so über die Ziellinie brauste, dass die Zeitmessung des Veranstalters versagte. Kurze Zeit später folgten dann auch in einem „packenden Familienduell“ Marion und Frank. Marion überquerte die Ziellinie als 211. der Gesamtwertung (5. AK W50) nach 51:34 Minuten genau eine Sekunde vor ihrem Bruder Frank, dem die 51:35 Minuten für einen 212. Platz der Gesamtwertung und einen 20. der Altersklasse M50 reichten.

Hermannslauf

Eine ganz besondere und herausfordernde Veranstaltung hatten sich nunmehr Roland „der Terrier“ Hering und Büb Delz für einen langen Lauf ausgesucht – den Hermannslauf, einen 31,1 km langen und mit vielen Höhenmetern – teilweise sogar mit Treppenpassagen – versehenen, wunderschönen Landschaftslauf durch den Teutoburger Wald. Gestartet wurde unterhalb des Hermannsdenkmals in Detmold, von wo aus es bergauf und bergab bis zur Sparrenburg in Bielefeld ging. Die 7000 Startplätze für diesen Lauf waren bereits vor Ende des Tages der Eröffnung der Anmeldung ausgebucht. Das zeigt, welch´ große Anziehungskraft dieser traditionsreiche Lauf besitzt. Roland und Büb Delz gehörten zu den Glücklichen, mussten allerdings als „Neulinge“ aus der letzten Startgruppe starten, was sich angesichts der Vielzahl der Läufer und der nur begrenzten Breite der Wege als Nachteil erwies. Auf eine möglichst schnelle Zeit kam es den Beiden aber gar nicht entscheidend an; im Vordergrund stand der Laufgenuss. Und dennoch kamen beide mit guten Zeiten ins Ziel. Büb Delz benötigte nur 2:46:23 h für die 31,1 km. Und auch Roland schaffte das heimliche Ziel, unter 3 Stunden zu bleiben. Passgenau nach 2:59:18 h überquerte er die Ziellinie!

 

Hamich Runners e.V.