Herzlich Willkommen bei den Hamich Runners!

Wir sind ein Lauf- und Walkingverein aus Langerwehe-Hamich mit derzeit 279 Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2018). Neben verschiedenen Lauf- und Walkinggruppen bieten wir eine Radgruppe und alljährlich einen Laufkurs für Anfänger an.

Wer interessiert ist, bei uns mitzumachen, wendet sich bitte vor einer ersten Teilnahme an den zuständigen Betreuer oder an den Vorstand!
info@hamich-runners.de

Wir freuen uns auf Euch!!

Hier findet Ihr unseren AUFNAHMEANTRAG:

Tag: Triathlon

MHA-Triathlon Brand

Jedermann-, Schnupper, Schüler- und Staffeltriathlon

0

MHA-Triathlon

Simone Nosper und Britta Dick starteten in diesem Jahr beim MHA TRiathlon in Aachen-Brand. Zunächst stand der gesamte Wettkampf aufgrund fehlender Helfer auf der Kippe, doch kurz vor knapp kam die gute Nachricht: durch zahlreiche freiwillige Helfer anderer Vereine (danke auch hier an „unsere“ Helfer Heike Reinartz und Ludger Lövenich für ihren Einsatz!) und eine Veränderung der Radstrecke, konnte der Triathlon doch stattfinden. Alle wurden mit schönstem frühsommerlichem Wetter belohnt. Für Simone war der Triathlon ein weiterer Schritt in ihrer Vorbereitung für den anstehenden Indeland-Triathlon im Juni, für Britta war es nach 8 Jahren Triathlon-Pause der erste Triathlon. Beide waren vor ihrem Start sehr nervös, worüber die begleitenden Ehemänner und Kinder jeweils nur den Kopf schütteln konnten. So ging es doch vornehmlich um den Spaß und das Ankommen. Es mussten insgesamt Strecken von 500 m Schwimmen, 21 km Radfahren und 5,5 km Laufen absolviert werden. Beide schafften die Strecken – trotz Wärme, verlorener Trinkflaschen und Orientierungsproblemen in der Wechselzone – problemlos und blieben jeweils gute 15 Minuten unter ihrer vorher angegebenen Zielzeit. Simone wurde 11. ihrer Altersklasse in einer Gesamtzeit von 01:48:54 h (12:26 min / 56:31 min / 39:56 min) und Britta 8. ihrer Altersklasse in der Gesamtzeit von 01:34:49 h (10:05 min / 54:55 min / 29:48 min).

0

Triathlonjubiläum

Mit dem 10. Start beim 10. Indeland-Triathlon beging Simone Nosper ihr persönliches Triathlonjubiläum. Bei verhältnismäßig guten Wettkampftemperaturen, aber einem enorm starken und böigen Wind, ging es am Sonntag um 11:00 Uhr auf die Strecke. Schon bei der Schwimmdisziplin hatten die Athleten auf dem Rückweg zum Ausstieg mit dem starken Gegenwind zu kämpfen, welcher dann auf der Radstrecke die Fahrer schier zur Verzweiflung brachte. Auf mehr als der Hälfte der Strecke kostete der böige Gegen- bzw. Seitenwind, mit Geschwindigkeiten von über 60km/h, enorm viel Kraft. Trotzdem hat das alles Simone nicht aufhalten können und sie beendete den Wettkampf  nach 4:24:36 h (Schwimmen 0:42:07; Radfahren 2:08:25; Laufen 1:22:40). Dies brachte Ihr Platz 9 in Ihrer Altersklasse und in der Gesamtwertung der Frauen Rang 79.

Auch Sven Nosper trat in der Staffel über die Kurzdistanz an. Seine Staffel „Not fast but furious“ absolvierte die olympische Kurzdistanz in 2:56:59 h und belegte mit dieser Zeit einen guten 12. Platz.

Zum Schluss, aber nicht unerwähnt, hat auch Julia Nosper zum Gelingen der Triathlon-Veranstaltung beigetragen. Sie engagierte sich im Helferteam und überreichte den erschöpften Athleten im Ziel die Medaillen.

0

Indeland-Triathlon

Sie hat es wieder getan! Simone Nosper hat erneut teilgenommen am Indeland-Triathlon und erfolgreich die Kurzdistanz gefinisht. Hier musste sie 1.5 km schwimmen, 48 km Rad fahren und zum Abschluss nochmal 10 km laufen. Simone meisterte die Herausforderung trotz krankheitsbedingt nur eingeschränkt möglicher Vorbereitung mit Bravour und wurde mit ihrer Gesamtzeit von 4:11:16 h (40:25 min. / 1:58:19 h / 1:19:14 h) hervorragende 5. in ihrer Altersklasse!

0

Hamich Runners mischen beim Indelandtriathlon mit

Am 21.06.2015 war es wieder soweit, der 8. Indelandtriathlon stand an. Die Hamich Runners Simone Nosper und Sven Nosper hatten Ihre Teilnahme über die olympische Kurzdistanz (Schwimmen 1,5 km; Radfahren 48 km; Laufen 10,5 km) angesagt. Sven startete in der Staffel, wo er das Radfahren übernahm und Simone bewältigte gleich alle Disziplinen. Start war um 12:30 Uhr am und im Blausteinsee in Eschweiler. Bei nicht so optimalen Wetterbedingungen, heftiger Wind und stake Regenschauer, erledigten beide Teilnehmer ihre Aufgabe in zufriedenstellenden Zeiten. Während Sven für die 48 km Radstrecke 01:30:42 h benötigte, erreichte Simone das Ziel nach allen Disziplinen in 04:08:33 h (Schwimmen 00:43:11; Rad 01:56:34, Laufen 01:16:15). Diese Ergebnisse bedeuteten für Simone Platz 5 in der AK W50 und für Sven mit seiner Staffel Platz 9 in der Gesamtwertung. Auch Julia Nosper erbrachte Ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung. Sie half bei der Organisation und verteilte im Ziel die Medaillen an die Athleten. Wie jedes Jahr war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung und wir hoffen, im nächsten Jahr mehr Namen von Hamich Runners auf der Starterliste zu finden.

0

Ziel erreicht!!

Bei Ihrer nun schon siebten Teilnahme am mittlerweile über die Grenzen bekannten Indelandtriathlon hat Simone Nosper ihr selbst gestecktes Ziel, die olympische Kurzdistanz unter vier Stunden zu bewältigen, erreicht. Die Zeiten für die einzelnen Disziplinen, Schwimmen 1,5km in 00:40:17, Radfahren 48km in 01:51:43 und Laufen 10,8km in 01:13:35 addierten sich zu einer Gesamtzeit von 03:57:34 . Mit diesem Ergebnis belegt Sie den 50. Platz in der Gesamtwertung und landet in Ihrer Altersklasse auf Rang 6. Nicht ohne Stolz kann Sie auf einen gelungenen Wettkampf zurückblicken und hofft damit bei dem ein oder anderen Hamich Runner das Interesse am Triathlonwettkampf, vielleicht auch als Staffel, geweckt zu haben.

Hamich´s erster Ironman

Es ist vollbracht! Hamich hat seinen ersten Ironman! Gerd Severin stellte sich dieser unglaublichen Herausforderung bei der berühmt-berüchtigten Challenge Roth, die nach dem Ironman-Wettbewerb auf Hawaii weltweit der wichtigste Wettkampf dieser Art ist, bei dem nebenbei auch die Deutschen Meister auf der Langdistanz gekürt wurden. Mit dabei: Gerd! Und es war nicht nur für Hamich eine Premiere, sondern – natürlich – auch für Gerd. Die Herausforderung war groß: 3,8 km mussten schwimmend bewältigt werden, bevor es auf die 180 km lange Radstrecke ging. Und als wäre das nicht schon genug, schließt der Wettkampf mit einem Marathon ab!! Gerd verfügte zwar schon über einige Erfahrungen im Triathlon, aber eine Langdistanz, das war auch für ihn neu; selbst einen Marathon hatte er vor diesem Wettkampf noch nicht absolviert! So hieß es monatelang: trainieren, trainieren, trainieren; denn ohne gewissenhafte Vorbereitung ist diese Leistung nicht möglich. Gerd zeigte, dass er auf den Punkt fit war. Bei hochsommerlichen Temperaturen kühlte er sich zunächst – ganz Rheinländer – genau 1:11:11 h im Wasser ab! In der Wechselzone trocknete er dann 4:57 min., bevor es auf´s Rad ging. Die Raddistanz schaffte er bei ordentlich Wind in 6:15:54 h. Die nächste Wechselzone kostete er noch eine Minute länger aus als die erste, galt es doch, sich für die nun kommende Herausforderung – und für ihn wohl große Unbekannte im Wettbewerb -, den Marathon, einzustimmen. Nach 5:01:20 h Laufen erreichte er schließlich im Triathlon-Stadion von Roth bei sagenhafter Stimmung – insgesamt rund 220.000 Zuschauer hatten die Streckenränder gesäumt – mit einem Lächeln im Gesicht das Ziel. Dass er die 5-Stunden-Grenze für den Marathon denkbar knapp verpasste, war dabei völlig nebensächlich. Nach insgesamt 12:39:17 h ununterbrochener sportlicher Leistung im persönlichen Grenzbereich war Gerd zum ersten Ironman der Hamich Runners geworden! Gratulation zu dieser tollen sportlichen Leistung!!

Wer ein Ironman werden will…

Seinen ersten Triathlon-Wettbewerb in diesem Jahr bestritt nun Gerd Severin und eröffnete damit auch auf Wettkampf-Ebene die Vorbereitung auf sein großes Saisonziel, den Ironman bei der Challenge Roth im Juli. Er suchte sich für den Anfang eine Volksdistanz über 500 m Schwimmen, 22 km Radfahren und 5 km Laufen aus. Mit seiner Gesamtzeit von 1:25:13 h (Schwimmen: 9:02 min. / Radfahren incl. beider Wechsel: 52:06 h / Laufen: 24:05 min.) war er bei Dauerregen und Wind in seiner Altersklasse nicht zu schlagen und errang den obersten Platz auf dem Podest! Ein vielversprechender Saisonauftakt!

Junge Triathleten

Ihren ersten Triathlon absolvierte nun Enya Gerhardt (8) beim MHA-Triathlon in Aachen-Brand. Gemeinsam mit ihrem Bruder Cedric Gerhardt (11), der bereits über Triathlonerfahrung verfügt, machten sie sich auf die Schülerdistanzen. Enya musste 200 m schwimmen, 4,6 km Rad fahren und 0,8 km laufen. Hier zeigte sich, dass das Schwimmen (noch) nicht zu ihren Paradedisziplinen zählt. Nach 6:29 min. stieg sie deutlich abgeschlagen aus dem Wasser, kämpfte sich auf dem Rad aber wieder heran (12:55 min.) und zeigte schließlich auf der Laufstrecke, dass hier eindeutig ihre Stärken liegen. Trotz des kraftraubenden Wettbewerbs lieferte sie hier die zweitschnellste Laufzeit (2:29 min.) und erreichte als 6. der Gesamtwertung in 21:53 min. als frischgebackene Triathletin die Ziellinie. Cedric musste ebenfalls 200 m schwimmen, dann 8,4 km Rad fahren und schließlich 2,3 km laufen. Für ihn galt das Gleiche wie für Enya. Nach 6:18 min. als Letzter aus dem Becken gestiegen, auf dem Rad in guten 24:56 min. wieder herangekämpft und auf der Laufstrecke in 13:41 min. überzeugt. Seine Gesamtzeit von 44:55 min. bedeutete den 5. Platz in der Gesamtwertung!

Fleißiger Triathlet

Die Triathlonsaison ist in vollem Gange; deswegen findet man Gerd Severin derzeit auch häufiger in Schwimmbecken und auf Rad- und Laufstrecken. In Voerde hat er kürzlich die olympische Distanz in Angriff genommen. Nicht weniger als 1.500 m waren in einem Kanal zu schwimmen (25:55 min.), 37 km auf dem Rad zu bewältigen (1:09:55 h incl. beider Wechsel) und zum Abschluss 10 km zu laufen (50:38 min.). Mit seiner trotz der widrigen Bedingungen mit Regen und Sturm ordentlichen Gesamtzeit von 2:26:29 h konnte Gerd sehr zufrieden sein und sich über einen guten 25. Platz in seiner sehr stark besetzten Altersklasse freuen. Kürzer und noch erfolgreicher unterwegs war Gerd in Hückelhoven. Hier waren auf der Volksdistanz „nur“ 500 m zu schwimmen, 20 km zu radeln und 5 km zu laufen. Mit seiner Gesamtzeit von 1:11:58 h (Schwimmen: 8:16 min. / Rad incl. beider Wechsel: 40:31 min. / Lauf: 23:11 min.) wurde er 6. seiner Altersklasse! 

Hamich Runners e.V.