Herzlich Willkommen bei den Hamich Runners!

Wir sind ein Lauf- und Walkingverein aus Langerwehe-Hamich mit derzeit 279 Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2018). Neben verschiedenen Lauf- und Walkinggruppen bieten wir eine Radgruppe und alljährlich einen Laufkurs für Anfänger an.

Wer interessiert ist, bei uns mitzumachen, wendet sich bitte vor einer ersten Teilnahme an den zuständigen Betreuer oder an den Vorstand!
info@hamich-runners.de

Wir freuen uns auf Euch!!

Hier findet Ihr unseren AUFNAHMEANTRAG:

Tag: Winterlauf

Aachener Winterlauf

18.1 km von Stolberg-Mulartshütte zum Chorusberg in Aachen

(Teil der ATG-Laufchallenge)

0

3. Lauf zur Winterlaufserie des LSV Porz

Aller guten Dinge sind bekanntlich 3! Deshalb waren die Gerhardts auch beim 3. Lauf zur Winterlaufserie des LSV Porz am Start, und zwar erneut auf der 5 km – Strecke. Enya Gerhardt erreichte hier in 24:38 min. den 2. AK-Platz, Bruder Cedric Gerhardt war wenige Sekunden schneller, seine Zeit von 24:21 min reichte in einem starken Teilnehmerfeld (aber) „nur“ zum 6. AK-Platz. Vater Uwe Gerhardt benötigte 33:57 min. und wurde damit 14. in seiner Altersklasse. Enya belegte am Ende der Mini-Serie (3 x 5 km) in ihrer Altersklasse einen tollen 2. Platz, in der Frauenwertung kam sie auf den 7. Platz!

 

0

1. Lauf zur Winterlaufserie des LSV Porz

Beim 1. Lauf zur Winterlaufserie des LSV Porz gingen Enya Gerhardt und Uwe Gerhardt an den Start, beide auf der 5 km – Strecke. Enya erreichte in 24:32 min. den 3. Platz in ihrer Altersklasse, Uwe in 35:42 min. den 17. AK-Platz.

 

0

ATG-Winterlauf und Calli Cup

Traditionell geht das Laufjahr für die Hamich Runners mit dem ATG-Winterlauf zu Ende, nach dessen Abschluss sich die Laufgruppe zu einem gemütlichen Jahresabschluss versammelt und ihre Vereinsmeister ehrt, die Calli-Cup-Sieger. Und in diesem Jahr machte der Winterlauf seinem Namen alle Ehre: bei eisigen Temperaturen und pünktlich zum Start einsetzendem Schneefall machten sich insgesamt 15 Hamich Runners gemeinsam mit rund 2.000 Mitstreitern auf die hügeligen und an einigen Stellen sehr glatten 18.1 km von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg.

Alle kamen wohlbehalten an, alle waren zufrieden, einige konnten sich sogar über ihr Winterlauf-Debüt oder über persönliche Bestzeiten freuen. Hier die Ergebnisse und Platzierungen im Einzelnen:

 

Ges.Platz
Platz m/w
Startnr.
Name
Jahrg.
m/w
AK
Verein
Zeit
Pace
Winterlauf 18km
464. 55. 1167 Sabine Becker 1973 w 6. W40 Hamich Runners e.V. 1:29:22 4:57,8
506. 447. 1148 Klaus Pavlik 1962 m 27. M55 Hamich Runners e.V. 1:30:17 5:00,8
631. 551. 1171 Tim Kogel 1973 m 68. M40 Hamich Runners e.V. 1:33:27 5:11,4
634. 554. 1163 Dieter Kraus 1964 m 80. M50 Hamich Runners e.V. 1:33:29 5:11,5
948. 157. 1164 Tine Köhler 1978 w 24. W35 Hamich Runners e.V. 1:40:14 5:34,0
1017. 841. 1147 Albert Eßer 1967 m 144. M50 Hamich Runners e.V. 1:41:35 5:38,5
1044. 859. 1158 Karol Ast 1968 m 133. M45 Hamich Runners e.V. 1:42:01 5:40,0
1204. 966. 1159 Ralph Hammer 1969 m 153. M45 Hamich Runners e.V. 1:45:18 5:50,9
1355. 1063. 1154 Stephan Neubert 1952 m 12. M65 Hamich Runners e.V. 1:48:42 6:02,3
1366. 298. 1161 Lina Jansen 1999 w 3. WJ U20 Hamich Runners e.V. 1:48:59 6:03,2
1399. 309. 1162 Janica Hammer 1997 w 84. W Hamich Runners e.V. 1:49:46 6:05,8
1400. 1091. 1160 Dirk Hammer 1970 m 175. M45 Hamich Runners e.V. 1:49:47 6:05,9
1484. 1136. 1157 Andreas Bender 1970 m 185. M45 Hamich Runners e.V. 1:51:53 6:12,9
1634. 416. 1170 Britta Dick 1979 w 52. W35 Hamich Runners e.V. 1:55:18 6:24,2
1948. 1376. 1151 Uwe Gerhardt 1965 m 236. M50 Hamich Runners e.V. 2:29:37 8:18,6

 

Und später wurden dann im Warmen und bei allerlei Leckereien Anekdoten des Laufs ausgetauscht und mit Heinz Schneider, Adelheid Grünwald und Enya Gerhardt Vereinsmeister gekürt, die alle nicht zum ersten Mal vereinsintern ganz oben auf dem Treppchen standen! Erstmals wurde auch der Preis für den „Kilometerfresser“, also den Hamich Runner mit den meisten Wettkampf-Kilometern im Jahr, vergeben. Den Premierenpokal konnte sich in diesem Jahr Dirk Hammer mit rund 300 im Wettkampf gelaufenen Kilometern sichern.

 

Wegberger Winterlauf

HM, 10 km, 4.2 km

zählt zum VSV-Grenzland-Cup

0

Winterlauf 2016

Bei eiskalten Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein machten sich in diesem Jahr 19 Hamich Runners auf zum Winterlauf der Aachener TG, um auf der in diesem Jahr um 350 m verlängerten und nunmehr 18.5 km langen Strecke von Mulartshütte zum Chorusberg in Aachen zu laufen, mit dabei fünf Winterlauf-Debütanten: Tine, Heike, Britta, Stephan und Detlef! Die äußeren Bedingungen waren perfekt, die „inneren“ (Trainingszustand, Motivation) offenbar auch, denn für alle wurde es das erwartet oder doch jedenfalls erhofft positive Lauferlebnis. 19 motivierte Läuferinnen und Läufer am Start, 19 erschöpfte, aber zufriedene und teilweise sogar glückliche Gesichter im Ziel! So macht Laufen Spaß!!

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Und anschließend gab es noch einen stimmungsvollen, gemütlichen Jahresausklang der Laufgruppe im Vereinsheim, in dessen Rahmen nicht nur der Nikolaus seinen Auftritt hatte, sondern auch die diesjährigen Calli-Cup-Sieger Enya Gerhardt, Sarah Fuchs und Heinz Schneider als neue Vereinsmeister geehrt wurden.

 

0

Winterlauf 2015

Wind und Regen waren angekündigt! Was blieb, war auf einigen Streckenpassagen zwar ordentlich Gegenwind, insgesamt fanden die Hamich Runners zu ihrem traditionellen Saisonabschluss aber tolle Laufbedingungen vor. 17 Läuferinnen und Läufer machten sich auf die 18.1 km lange Strecke von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg; und nicht wenige von ihnen kamen mit persönlichen Bestleistungen zurück! Da machte der anschließende und stimmungsvolle Jahresabschluss der Läufer im Vereinsheim natürlich noch mehr Spaß, zumal dort auch

die neuen Vereinsmeister Leif Krahe, Sarah Fuchs und Heinz Schneider

gekürt wurden!

Hier die einzelnen Ergebnisse:

continue reading

0

Saisonabschluss der Läufer

Besser hätte es gar nicht passen können: Nach tagelangem Dauerregen hatte Petrus ein Einsehen und sorgte mit Sonnenschein und Verzicht auf Wind für perfektes Wetter zum ATG Winterlauf in Aachen, der für die Läufer der Hamich Runners traditionell den Saisonabschluss darstellt. Dass die Strecke stellenweise noch einer Sumpflandschaft glich, war dadurch zu verschmerzen. So machten sich insgesamt 14 Läuferinnen und Läufer des Vereins auf den Weg nach Aachen, teils zum ersten Mal, teils in der Hoffnung eine neue Bestzeit zu laufen oder auch nur, um die „Hackordnung“ wieder herzustellen.

Kurz vor Kilometer 7 (oben auf dem Viadukt in Kornelimünster) hieß es für alle erst einmal „Bitte lächeln“, denn hier wartete, wie in jedem Jahr, Peter Borsdorff auf die Läufer. Auch wenn nicht jedem nach der vorangegangenen Steigung nach einem Lächeln zumute war, sind dabei wieder viele sehr schöne Bilder von uns entstanden – Dir, Peter, auch an dieser Stelle nochmals vielen, vielen Dank dafür!

Auf den flachen drauf folgenden Kilometern hieß es dann, sein Tempo zu finden und die Kraft einzuteilen, waren doch noch über 10 Kilometer zu bewältigen. Am besten schlug sich dabei Dirk Hammer, der erwartungsgemäß der schnellste Hamich Runner war und mit einer Zeit von 1:14:29 h auf Platz 106 landete. Büb Delz, wie auf Peters Beweisfotos zu erkennen, lag in Kornelimünster noch vor Heinz Schneider, mit dem er sich auf den folgenden Kilometern einen spannenden Zweikampf lieferte. Den konnte im weiteren Verlauf dann Heinz für sich entscheiden und so erreichte er bei seinem Debüt (und seinem ersten Rennen über mehr als 10 km) mit 1:22:15 h auf Anhieb den 283. Platz. Büb Delz folgte ihm kurz darauf auf dem 299. Platz (1:22:44 h) und damit deutlich genug vor den Füchsen. Die beiden, also Günter Borgs und Klaus Pavlik hatten sich schon früh mit Christoph Pies zusammengefunden und so liefen die 3 ein gleichmäßiges Rennen ohne besondere Vorkommnisse – bis 100 Meter vor dem Ziel. Dann nämlich war die Zeit des Endspurts gekommen, mit dem Christoph wohl nicht gerechnet hatte. Einmalig in der Geschichte des Wettkampfsports konnte Günter den Schlussspurt mit 0,2 s Vorsprung vor Klaus für sich entscheiden und finishte nach 1:29:12 h in neuer persönlicher Bestzeit auf Platz 508. Klaus folgte ihm mit einer offiziellen Zeit von 1:29:13 auf dem 509. und der „überrumpelte“ Christoph mit 1:29:17 h auf dem 513. Ihnen folgten jeweils in kurzen Abständen Albert Eßer mit 1:34:30 h auf Platz 725 und Ralph Hammer, der mit 1:40:10 h seine bisherige Bestzeit um mehr als 9 Minuten (!) verbessern konnte, auf Platz 979. Dann folgte mit Sarah Fuchs-Hartung nach 1:42:06 h auch schon die ertste Debütantin auf Platz 202 der Damenwertung. Miriam Effertz-Kogel, die mit Sarah einen großen Teil der Strecke zusammengelaufen war, musste zum Schluss ein wenig Tempo herausnehmen und beendete ihren Lauf nach 1:44:57 h auf Platz 256. Die nächste Debütantin, Karin Zlotos, ließ nun auch nicht mehr lange auf sich warten und erreichte das Ziel als 404. Läuferin nach 1:52:51 h. Auch Ludger Loevenich blieb bei seinem Debüt mit 1:57:21 h unter der 2-Stunden-Marke und erreichte damit den 1466. Platz. Abgerundet wurde das Ganze dann noch durch Simone Nosper auf Platz 561 (2:05:04 h) und Uwe Gerhardt auf Platz 1573 (2:12:40 h). Mit diesen Ergebnissen schafften wir es in der Mannschaftswertung der Damen auf Platz 47 von 82 Teams. Bei den Herren konnten wir sogar 2 Teams stellen, die die Plätze 28 und 62 von insgesamt 105 Teams erreichten. Somit können alle auf einen äußerst erfolgreichen Wettkampftag zurückblicken!

Im Anschluss konnten wir Peter Borsdorff wieder eine Spende, die sich aus der Sammlung während der Kartoffelbaumrunde und unserer Sammelaktion der Läufer im Dezember ergeben hat, für seine Aktion „Running for Kids“ überreichen!

0

Podiumsplätze in Leverkusen

Wie bereits im vergangenen Jahr konnten sich die Gerhardt-Geschwister auch in diesem Jahr bei der stark besetzten Winterlaufserie des TSV Bayer 04 Leverkusen wieder Plätze auf dem Podium sichern. Enya Gerhardt reichte im letzten Lauf über 1.1 km, den sie nach 4:54 min. beendete, ein 4. Platz in ihrer Altersklasse, um am Ende in der Gesamtwertung Dritte zu werden. Cedric Gerhardt konnte sich sogar einen 5. Platz erlauben, den er mit seiner Zeit von 12:01 min. über 2.6 km belegte. Auch er erreichte in der Gesamtwertung nach insgesamt drei Wertungsläufen Platz 3! Leon Weidgang ging über 5 km an den Start und verbesserte sich auf gute 28:32 min.! Er wurde 22. seines Jahrgangs. Uwe Gerhardt absolvierte schließlich sogar sein Debüt über die Halbmarathon-Distanz. Nach 2:28:55 h kam er als 27. seiner Altersklasse ins Ziel. In der Gesamtwertung der Maxi-Serie belegte er nach ebenfalls drei Wertungsläufen den 14. Platz!

 

 

0

Mit Vollgas ins Ziel

 

 

Hamich Runners e.V.